Suche
Deutsch
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
Titel
Abschrift
Nächste Seite
 

Religionen und Veganismus - Fleisch zu essen ist niemals richtig, Teil 1 von 2

2021-03-19
Sprache:English
Details
Herunterladen Docx
Mehr erfahren

01. „Sei du die Verkörperung von Gerechtigkeit und Fairness inmitten der GESAMTEN SCHÖPFUNG.“ ~ Kitáb-i-Aqdas (Bahá'i-Glaube)

02. „Die Nahrung des Menschen soll Getreide sein und nicht Fleisch.“ ~ Die Verbreitung des universellen Friedens (Bahá'i-Glaube)

03. „Gott hat die Nahrung eines jeden Lebewesens bestimmt, und entgegen dieser Bestimmung zu essen, ist nicht erlaubt.” ~ ‘Abdu’l-Bahá (Vegetarier) (Bahá'i-Glaube)

04. „Alles von Lebewesen verzehrte Fleisch stammt von deren eigenen Verwandten.” ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus)

05. „Indem man unwissend oder absichtlich […] Tiere zum Verzehr tötet … zieht man einen Fluch auf sich […]“ ~ Ksitigarbha Sutra

06. „[…] Den Göttern Fleisch […] von lebenden Wesen zu opfern ist so, als würde man einer Mutter das Fleisch ihres eigenen Kindes anbieten; das ist eine schwere Sünde.“ ~ Der Höchste Pfad der Jüngerschaft (Buddhismus)

07. „Wenn Lebewesen […] das Töten einstellen, geraten sie nicht in den Kreislauf von Geburt und Tod.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus)

08. „Fleisch essen zerstӧrt den Samen des Mitgefühls.“ ~ Mahaparinirvana-Sutra (Buddhismus)

09. „Alles Fleisch ist wie die toten Körper der Menschen.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus)

10. „Wie könnte ich einen Zustand, der nicht angenehm oder erfreulich für mich selbst ist, anderen auferlegen?“ ~ Samyutta Nikaya (Buddhismus)

11. „Wo immer [ein Fleischesser} unterwegs ist, fürchten sich die Wesen im Wasser, auf dem trockenen Land oder in den Lüften. Sie werden sogar ohnmächtig oder sterben.“ ~ Mahaparinirvana-Sutra (Buddhismus)

12. „Wenn jemand seinen Körper und Geist beherrschen kann und dadurch AUFHÖRT, DAS FLEISCH VON TIEREN ZU ESSEN und sich in tierische Produkte zu kleiden, der wird, sage ich, wirklich befreit.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus)

13. „Wenn einer meiner Schüler immer noch Fleisch isst, wisst, dass er aus der Linie der Candela stammt. ER IST NICHT MEIN SCHÜLER, und ich bin nicht sein Lehrer.“ Candela bedeutet MörderIn. ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus)

14. „Fleischesser begehen zahllose Verstöße, wohingegen VeganerInnen zahllose Verdienste und Tugenden haben.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus)

15. „Diejenigen, die Lebewesen wegen Ihres Fleisches und Blutes schlachten, werden in den acht heißen Höllen verbrannt werden.“ ~ Lord Milarepa (Vegetarier)

16. ,,[…] ,Menschlichkeit‘ bedeutet, sich menschlich zu benehmen, keine Menschen oder Tiere zu tӧten oder zu verletzen, einschlieβlich der Bäume und Pflanzen, und lernen, alles Leben zu schätzen.“ ~ Das Buch der Wahrheit (Bhikshu Sangha Buddhistische Vereinigung)

17. „Leute, die Fleisch essen, werden auf die schrecklichen Pfade der Seelenwanderung stürzen und grenzenlose Schmerzen erleiden.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus)

18. „Fleischesser werden von den himmlischen Wesen gemieden, und andere fühlende Wesen haben Angst vor ihnen.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus)

19. „Himmlische Wesen kommen niemals den Leuten nahe, die Fleisch essen, weil ihr Mund einen widerlichen Geruch hat.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus)

20. „Fleisch ist nicht gut, Fleisch ist unrein.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus)

21. „Auch wenn man nicht an veganes Essen gewöhnt ist, so ist es doch besser als eine Mahlzeit mit Blut.” ~ Die Zehn Empfehlungen zur Selbstkultivierung (Bửu Sơn Kỳ Hương Buddhismus)

22. „Rezitiere die Namen der Buddhas, halte die Regeln und die vegane Ernährung ein. Mit ganzem Herzen vegan zu leben, ist sogar noch besser.“ ~ Huỳnh Phú Sổ (Veganer)

23. „Wer Obst und Gemüse isst, leidet nicht unter dem schlechten Karma (Vergeltung), das durch den Mund verursacht wird.“ ~ Lebe in der Welt, erfreue dich am Tao (Trúc Lâm Zen-Buddhismus)

24. „Wer sich an die Regeln hält, verletzt keine der unzähligen Lebensformen des Himmels und der Erde.“ ~ Der ehrwürdige Patriarch Bodhidharma (Veganer)

25. „... Das Wichtigste ist, mit dem Töten aufzuhören ... denn Tiere haben Seelen und einen Verstand wie wir Menschen.“ ~ Lehre der Heiligen (Caodaismus)

26. „Was nützt es, seinen Geschmack zu befriedigen, wenn dem Herzen Mitgefühl fehlt?“ ~ Die wahren Lehren der Drei Fahrzeuge (Caodaismus)

27. „Fleisch für den Bauch und der Bauch für das Fleisch; aber Gott wird das eine wie das andere zunichtemachen.“ ~ 1. Korinther, Bibel

28. „Aber das Fleisch mit seinem Leben, seinem Blut, sollt ihr nicht essen!“ ~ Genesis, Bibel

29. „Du sollst nicht töten.” ~ Exodus, Bibel

30. „Ich will Barmherzigkeit, und nicht Schlachtopfer.“ ~ Matthäus, Bibel

31. „Es ist gut, kein Fleisch zu essen und keinen Wein zu trinken oder irgendetwas, was deinen Bruder ins Stolpern bringt, ihn beleidigt oder schwächt.“ ~ Römer, Bibel

32. „[…] Wenn wir uns [des Fleischessens] enthalten, so tun wir das, weil wir unseren Körper unter Kontrolle halten und ihn uns untertan machen'.“ ~ Origines von Alexandria (Vegetarier)

33. „Man kann kaum Tugend besitzen, wenn man Fleischmahlzeiten und Festgelage genießt.“ ~ Sankt Basilius der Große (Vegetarier)

34. „Es ist gegen die Menschenwürde, Tieren Leid zuzufügen und sie unnötig zu töten.“ ~ Katechismus der katholischen Kirche

35. „Ein hochstehender Mensch, der die Tiere lebend gesehen hat, kann es nicht ertragen, dass sie getötet werden und sterben […]“ ~ Menzius (Veganer)

36. „Um Frieden zu bekommen, muss die Menschheit zuerst Frieden mit den Tieren schließen […]“ ~ Meister Nguyễn Thành Nam (Veganer) (Nam Quốc Buddhismus)

37. „[…] Wenn ihr nicht aufhört, Fleisch und Blut zu essen und zu opfern, wird der Zorn Gottes nicht von euch weichen.“ ~Evangelium der Heiligen Zwölf (Essener)

38. „Wehe den Jägern, denn sie werden gejagt werden.“ ~Evangelium der Heiligen Zwölf (Essener)

39. „Lass keinen Menschen abscheulich zu irgendeinem Lebewesen oder Kriechtier sein, indem er es isst.“ ~ Die Schriftrollen vom Toten Meer (Essener)

40. „Wer das Fleisch geschlachteter Tiere isst, der isst vom Leib des Todes.“ ~ Das Friedensevangelium (Essener)

41. „Da ihr getötete Tiere nicht wieder zum Leben erwecken könnt, seid ihr für ihren Tod verantwortlich. Dafür kommt ihr in die Hölle […]“ ~ Adi-Lila (Hinduismus)

42. „Menschen, die kein Mitgefühl mit Tieren haben, können kein Mitgefühl mit Menschen haben.“ ~ Heilige Prinzipien des Bishnoismus

43. „[…] Man erlangt den Himmel nicht, wenn Geschöpfe getötet werden.“ ~ Manusmriti (Hinduismus)

44. „Du sollst deinen von Gott gegebenen Körper nicht zum Töten von Gottes Geschöpfen gebrauchen, ganz gleich ob Mensch oder Tier oder irgendein anderes Wesen.“ ~ Yajurveda (Hinduismus)

45. „Fleischesser wachsen immer wieder in verschiedenen Mutterleibern heran. Sie erleiden jedesmal einen unnatürlichen Tod durch gewaltsames Ersticken.“ ~ Mahabharata Anusasana Parva (Hinduismus)

46. „Prajapati sagt, dass das Essen von Fleisch jeglicher Art eine große Sünde ist, und wer sich dessen enthält, erwirbt sich große Verdienste.“ ~ Yamasmriti (Hinduismus)

47. „Alles Lebendige wird die Hände in andächtiger Verehrung derer falten, die sich weigern zu schlachten und Fleisch zu verkosten.“ ~ Tirukural (Hinduismus)

48. „Indem man keine Lebewesen tötet, macht man sich bereit, erlöst zu werden.“ ~ Manu-Samhita (Hinduismus)

49. „Ahimsa (Gewaltlosigkeit) ist der höchste Dharma.“ ~ Mahabharata Shantiparva (Hinduismus)

50. „Schützt unsere beiden Arten, die Zweibeiner und die Vierbeiner.“ ~ Rig Veda Samhita (Hinduismus)

51. „Der Schutz der Tiere wird als eine heilige Pflicht angesehen.“ ~ Charak Sanhita (Hinduismus)

52. „Lebewesen nicht zu verletzen ist die höchste Religion.“ ~ Ahimsa Paramo Dharmah (Hinduismus)

53. „Verboten für euch (als Nahrung) sind: TOTES FLEISCH, BLUT, SCHWEINEFLEISCH und alles, was einen anderen Namen als Allah angerufen hat ...“ ~ Koran

54. „Ihr werdet in ihm alle möglichen Früchte finden, die ihr essen könnt.“ ~ Koran

55. „Wir haben vom Himmel gesegnetes Wasser herabgesandt, um Gärten anzulegen und Feldfrüchte zum Ernten und hohe Palmen mit zahlreichen Datteln wachsen zu lassen, als Nahrung für meine Diener.“ ~ Koran

56. „Lasst nicht zu, dass eure Mägen Friedhöfe für die Tiere werden.“ ~ Hadith (Islam)

57. „Wer immer gütig zu allen Geschöpfen Gottes ist, ist gütig zu sich selbst.“ ~ Hadith (Islam)

58. „Allah wird sich nur derer erbarmen, die mit anderen Geschöpfen Erbarmen haben.“ ~ Hadith (Islam)

59. „Ein wahrer Mönch sollte keine speziell für ihn zubereiteten Speisen und Getränke annehmen, die mit dem Schlachten von Lebewesen einhergehen.“ ~ Sutrakritanga (Jainismus)

60. „Ein Lebewesen zu töten bedeutet, sich selbst zu töten.“ ~ Bhagavati Aradhana (Jainismus)

61. „Mitgefühl für andere ist Mitgefühl für das eigene Selbst.“ ~ Bhagavati Aradhana (Jainismus)

62. „Ein Mensch, der seine Seele schützt und seine Sinne bändigt, sollte nie billigen, dass jemand Lebewesen tötet.“ ~ Sutrakritanga (Jainismus)

63. „Diejenigen, deren Geist friedvoll ist und frei von Leidenschaften, verlangt es nicht danach, auf Kosten anderer zu leben.“ ~ Heiliges Acharanga Sutra (Jainismus)

64. „Man sollte kein Tier, kein lebendes Wesen, keinen Organismus oder fühlendes Wesen verletzen, sich untertan machen, versklaven, quälen oder töten.“ ~ Heiliges Acharanga Sutra (Jainismus)

65. „Sei gütig zu allen Lebewesen.“ ~ Tattvartha Sutra (Jainismus)

66. „Während das Fleisch noch zwischen ihren Zähnen war, […] entfachte sich der Zorn des HERRN gegen die Menschen, und er […] schlug die Menschen mit einer großen Plage.“ ~ 4. Buch Mose, Heilige Hebräische Bibel

67. „Du sollst das Kraut des Feldes essen.“ ~ Genesis, Heilige Hebräische Bibel

68. „Ich habe keinen Gefallen an dem Blut von Ochsen, Lämmern und Ziegen.“ ~ Jesaja, Heilige Hebräische Bibel

69. „Besser ein Gericht Gemüse mit Liebe als ein gemästeter Ochse mit Hass.“ ~ Sprüche, Heilige Hebräische Bibel

70. „Geselle dich nicht zu den Weinsäufern und zu denen, die sich dem Fleischgenuss hingeben.“ ~ Sprüche, Heilige Hebräische Bibel

71. „Das soll eine ewige Ordnung bei all euren Nachkommen sein, wo immer sie wohnen: dass ihr weder Tierfett noch Blut* esst.“ *Blut bedeutet „Fleisch“, welches Blut hat.“ ~ Levitikus, Heilige Hebräische Bibel

72. „Wer ein einziges Leben tötet, der ist, als hätte er die ganze Welt zerstört, wer ein einziges Leben rettet, der ist, als hätte er die ganze Welt gerettet.“ ~ Talmud (Judentum)

73. „Die Sterblichen, die Marihuana, Fleisch und Wein zu sich nehmen, kommen alle in die Hölle, egal welche Pilgerreisen, Fastenriten und Rituale sie unternehmen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

74. „Die höchste Religion ist die, sich zu universeller Brüderlichkeit zu erheben und alle Geschöpfe als euch gleichwertig anzusehen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

75. „Wenn du sagst, dass Gott in allem lebt, wieso tötest du dann eine Henne?“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

76. „Es ist töricht, Tiere grausam zu töten und es geweihte Nahrung zu nennen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

77. „Ihr tötet Leben und nennt es eine religiöse Handlung. Was ist dann Religionslosigkeit?“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

78. „[…] Wenn ein Mensch Blut (oder Fleisch) verzehrt, wie kann sein Herz rein sein?“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

79. „Unser Guru, unser spiritueller Ratgeber, steht uns nur bei, wenn wir keinerlei Fleisch oder Leichen essen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

80. „[…] Man kann kein reines Bewusstsein haben, wenn man Blut und Fleisch anderer Wesen verzehrt.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

81. „Tötet ihr lebende Wesen und verehrt leblose Dinge, so werdet ihr in eurem letzten Moment, schreckliche Schmerzen erleiden.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

82. „Sei gütig zu allen Wesen − das ist verdienstvoller als der Besuch und das Baden an 68 Pilgerstätten und das Geben von Almosen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus)

83. „Geh weder in die Berge, um Vögel in Netzen zu fangen, noch ans Wasser, um Fische und Elritzen zu betäuben. Schlachte nicht den Ochsen.“ ~ Traktat des stillen Weges (Taoismus)

84. „Diejenigen, die die Wahrheit des Universums erkennen wollen, sollten Ehrfurcht vor allem Leben praktizieren […]” ~ Hua Hu Ching (Taoismus)

85. „Kaufe gefangene Tiere und schenke ihnen die Freiheit.“ ~ Traktat des stillen Weges (Taoismus)

86. „Wie lobenswert ist die Entsagung, die auf den Schlachter verzichtet!“ ~ Traktat des stillen Weges (Taoismus)

87. „Diese Pflanzen lasse ich, Ahura Mazda (Gott), auf die Erde niederregnen, auf dass sie den Gläubigen Nahrung seien und Futter für die gütige Kuh.“ ~ Das heilige Avesta (Zoroastrismus)

88. „[…] Das Schlachten der verschiedenen Arten von Nutztieren ist eine schwere Sünde.“ ~ Anthologie of Zadspram (Zoroastrismus)

89. „Der Mensch […] der alle Geschöpfe auf der Erde als sein eigenes Selbst betrachtet, erlangt das unsterbliche Sein, der wahre Gott ist immer bei ihm.“ ~ Hl. Kabir (Vegetarier)

90. „Diese (Veganismus-) bewegung sollte denjenigen, die sich in ihrem Leben bemühen, das Reich Gottes auf Erden zu verwirklichen, besondere Freude bereiten.“ ~ Leo Tolstoi (Vegetarier)

91. „Ein Mensch ist nur dann ethisch, wenn ihm das Leben als solches heilig ist, das von Pflanzen und Tieren ebenso wie das seiner Mitmenschen.“ ~ Dr. med. Albert Schweitzer, (Vegetarier)

92. „Die Grundlage meines Vegetarismus ist nicht physisch, sondern moralisch.“ ~ Mahatma Gandhi Ji (Vegetarier)

93. „Wenn wir Fleisch essen, nehmen wir Elemente auf, die zum Tierreich gehören, wie Angst, Grausamkeit und so weiter, und das bedeutet, dass es für uns sehr schwierig sein wird, unser höheres Selbst zu entwickeln …“ ~ Omraam Mikhaël Aïvanhov (Vegetarier)

94. „Wenn Tiere sprechen könnten, würden wir es dann wagen, sie zu töten und zu essen? Wie könnten wir dann einen solchen Brudermord rechtfertigen?“ ~ Voltaire (Veg – Verfechter)

95. „Töte keine Tiere. Kannst du mir folgen? Töte sie nicht, um sie zu essen.“ ~ Jiddu Krishnamurti (Vegetarier)

96. „Tiere sind meine Freunde... und ich esse meine Freunde nicht.“ ~ George Bernard Shaw (Vegetarier)

97. „Solange die Menschen Tiere massakrieren, werden sie sich gegenseitig töten.“ ~ Pythagoras (Veganer)

98. „Es wird die Zeit kommen, in der die Menschen den Mord an Tieren so betrachten werden, wie sie den Mord an Menschen betrachten.“ ~ Leonardo da Vinci (Vegetarier)

99. „Gemüse ist Natur, natürlich, richtig, reinigend.“ ~ Edgar Cayce

Mehr sehen
... In den Religionen  18 / 25
2
2021-12-08
4736 Views
11
2019-11-06
6417 Views
13
2018-07-27
5621 Views
15
2020-06-04
10335 Views
23
2018-01-21
4274 Views
Weiterleiten
Weiterleiten an
Einbetten
Starten bei
Herunterladen
Mobil
Mobil
iPhone
Android
In mobilem Browser ansehen
GO
GO
Prompt
OK
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android